Aktuelle Information zum Umgang mit Corona

Liebe Klienten , Liebe Angehörige

C wie Corona – der SARS-CoV-2-Virus beschäftigt derzeit natürlich auch uns als Gesundheitsfachbetrieb.

Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand ist eine Unterbrechung der Ergotherapie als reine Vorsichtsmaßnahme unnötig,

wenn kein nachgewiesener Kontakt zu einem an Covid-19-Erkrankten bestand, und auch keine Symptome für eine Infektion vorliegen, oder Quarantäne angeordnet ist. Das Gleiche gilt für den Einsatz unserer Ergotherapeutinnen im Hausbesuch.

Das A und O ist die penible Handhygiene, die für uns als Angehörige eines Gesundheitsfachberufs sowieso schon zum täglichen Berufsalltag gehört. Hinzu kommen die „Etiquette“ beim Niesen und Husten, sowie die konsequente Umsetzung des Hygieneplans für Flächen und Therapiematerial, auf welche wir in unserer Praxis zu allen Zeiten großen Wert legen.

Selbstverständlich legen wir in der aktuellen Situation eine nochmals erhöhte Aufmerksamkeit in der Hygiene/Desinfektion an den Tag.

Natürlich steht es Ihnen frei Ihre Termine in der Ergotherapie zu unterbrechen, bitte beachten Sie dabei unsere Absageregeln:(spätestens 24 Stunden vor Terminbeginn)

Ihre Ellen Walsh